Dienstag, 19. Februar 2019

Große Umfrage für Leserinnen und Leser, Autorinnen und Autoren


 
 
Verlage glauben genau zu wissen, was „die Lesenden“ mögen. Aber wissen sie das wirklich?
 
Wollen die Leserinnen und Leser tatsächlich die immer gleich gestrickten Krimis oder Liebesromane, nur weil diese auf den Bestsellerlisten stehen? Oder kaufen sie die nur, weil ihnen wenig anderes angeboten wird?
Halten sie deutsche Autorinnen/Autoren gegenüber ausländischen tatsächlich für weniger fähig, gute SF und Fantasy zu schreiben?
Verlangen sie wirklich von ihnen für jedes Genre, in dem diese schreiben, ein eigenes Pseudonym und lehnen sie Mixgenres generell ab? Oder sind das alles nur Gerüchte?
Und wie empfinden Schreibende, Verlage und Buchhandelnde die Situation auf dem Buchmerkt?
 
Die im Jahr 2018 durchgeführte Umfrage, an der 1438 Personen teilnahmen, beantwortet diese Fragen - mit teilweise überraschenden Ergebnissen.
 
Das Umfrageergebnis steht HIER als pdf zum Download bereit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen