Sonntag, 28. April 2013

Premiere in Marburg: Mission Phoenix

Schon seit einiger Zeit geistert es als Gerücht durch die Szene, seit dem gestrigen Marburg-Con ist es offiziell: im vss-verlag wird es ab Herbst eine neue Science-Fiction-Serie geben

MISSION PHOENIX



Ein einzigartiges Schiff, eine bunt zusammengewürfelte Crew, eine gefährliche Aufgabe

Veränderte politische Konstellationen innerhalb und außerhalb der Interstellaren Allianz (ISA) zwingen den Interstellaren Nachrichtendienst (IsteND), neue Wege zu beschreiten, um potenziellen Bedrohungen möglichst früh entgegenzusteuern. Statt wie bisher einzelne Agenten oder kleine Agentengruppen loszuschicken, setzt er ein mit modernster Technologie ausgerüstetes und mit einer Mannschaft von Eliteagenten besetztes Schiff ein. Unter dem Deckmantel harmloser Forschungen hat die Crew der PHOENIX 1 die Aufgabe, Gefahren abzuwenden und Informationen zu beschaffen, die für die Sicherheit der ISA unerlässlich sind – notfalls unter Einsatz ihres Lebens.

Autorin der Serie ist Mara Laue, in SF-Kreisen besser unter dem Pseudonym M´Raven bekannt.

Mara Laue wurde 1958 in Braunschweig geboren. Sie veröffentlichte bereits im Alter von 12 Jahren Geschichten in Schülerzeitungen. Seit 1980 schreibt sie Fantasy- und Science-Fiction-Storys, Kriminal- und andere Kurzgeschichten und Gedichte in Anthologien und Fanzines sowie verschiedene Sachartikel zu diversen Themen. 1999 wurde ihr erstes Buch veröffentlicht. Seit 2005 arbeitet sie als Berufsschriftstellerin und schreibt hauptsächlich Krimi/Thriller, Science Fiction, Okkult-Krimis, Dark Romance, Fantasy und Lyrik.
Von 2005 bis 2009 war sie Mitautorin der Science-Fiction-Serie „Sternenfaust“(33 Romane)  und arbeitet seit 2008 als Co-Autorin an der SF-Serie „Rex Corda“ mit. Mara Laue ist Mitglied der „Mörderischen Schwestern – Vereinigung deutschsprachiger Krimiautorinnen“ und im „Syndikat – Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur“. 

Im voll besetzten Leseraum 1 stellten Verleger Hermann Schladt und der bekannte Autor Wilfried A. Hary einer interessierten Hörerschar die neue Serie vor. Die von ihnen vorgetragenen ersten Informationen haben den Con-Gästen sicher Lust auf mehr gemacht.


Keine Kommentare:

Kommentar posten